Text Header

 

Turnverein 1890 Mengede e.V.

Suche

Tischtennis-Herren verlassen Abstiegsplatz

Rückrundenstart mit zwei Niederlagen, zwei Siegen und einem Unentschieden

 

Die Mannschaft der Tischtennisabteilung ist mit Verletzungspech in die Rückrunde der Saison 18/19 gestartet. Gleich im ersten Spiel verletzte sich Thomas Pietrasz am Knie. Er musste sein zweites Einzel kampflos abschenken. Schlimmer war aber, dass er beim nächsten wichtigen Spiel der Mannschaft fehlte und erneut die Ergänzungsspieler gefragt waren.

An den vergangenen fünf Spieltagen erspielten sich die Mengeder ein Remis, zwei Siege und zwei Niederlagen und konnten so erstmals einen direkten Abstiegsplatz verlassen.

 

05 P1120077

 

Beim FC Brünninghausen II am ersten Spieltag waren die Mengeder, auch wegen der Verletzung von Th. Pietrasz, chancenlos. Bis zum 4:5 war es ein ausgeglichenes Spiel, danach brachen die Mengeder ein. Das 4:9 bei 18:31 Sätzen entspricht dem Spielverlauf.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:

J. Pietrasz / Th. Pietrasz (0:1); K. Rose / U. Pietrasz (0:1); F. Mueller / B. Böttcher (1:0)

Einzel:

J. Pietrasz (1:1); K. Rose (1:1); U. Pietrasz (0:2); Th. Pietrasz (1:1 – kampflos); F. Mueller (0:1); B. Böttcher (0:1);

 

Am Tag der „Knepper- Sprengung“ stand das wichtige Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbarn TSC Eintracht Dortmund III an. Mit 8:8 (28:33) waren die Mengeder bei diesem Unentschieden zwar der moralische Sieger, dafür gibt es leider aber keine Punkte. Die 3:2 Führung nach einer Stunde hätte auch 5:0 lauten können, aber die gegnerischen Punkte gingen jeweils knapp im Entscheidungssatz verloren.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:

J. Pietrasz / B. Böttcher (1:1); K. Rose / U. Pietrasz (1:0); U. Pietrasz / F.J. Fedrau (0:1);

Einzel:

J. Pietrasz (1:1); K. Rose (1:1); U. Pietrasz (0:2); F. Mueller (1:1); B. Böttcher (2:0); F.J. Fedrau (1:1);

 

Beim „Heimderby“ gegen den Nachbarn TTC Westerfilde II war dann das Glück bei der Heimmannschaft. Aus terminlichen Gründen erschien der Gast nur mit vier Mannschaftsspielern, so dass die Mengeder bereits fünf kampflose Punkte vor dem Anschlag sicher hatten.

Mit 9:2 (31:11) konnten zwei wichtige (nicht erwartete) Punkte eingefahren werden.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:

J. Pietrasz / B. Böttcher (1:0); K. Rose / F. Mueller (0:1); F.J. Fedrau / D. Bohnenkamp (1:0 – kampflos)

Einzel:

J. Pietrasz (2:0); K. Rose (2:0); F. Mueller (0:1); B. Böttcher (1:0); F.J. Fedrau (1:0 – kampflos); D. Bohnenkamp (1:0 - kampflos);  

 

Nach der Wettkampfpause zum Karnevalwochenende folgte dann gleich der nächste –erhoffte- Sieg. Beim SV Widukind Hohensyburg II konnte der Erfolg der Hinserie wiederholt werden. Thomas Pietrasz mischte auch wieder mit, und so traten die „ersten Sechs“ an. Mit 9:4 (32:21) fiel der Sieg überraschend hoch aus und brachte den Mengedern zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:

J. Pietrasz / Th. Pietrasz (0:1); K. Rose / F. Mueller (0:1); U. Pietrasz / B. Böttcher (1:0)

Einzel:

J. Pietrasz (0:2); K. Rose (2:0); Th. Pietrasz (2:0); U. Pietrasz (2:0); F. Mueller (1:0); B. Böttcher (1:0);

 

Das nächste Auswärtsspiel bei der ÖSG Viktoria Dortmund war dann ausgesprochen unerfreulich. Die Mengeder wurden mit 9:2 (30:13) von der Platte gefegt. Nur Karl Rose und Uwe Pietrasz konnten ihre Einzelspiele gewinnen.

Mannschaftsaufstellung / Doppel:

K. Rose / U. Pietrasz (0:1); J. Pietrasz / U. Pietrasz (0:1) F. Mueller / B. Böttcher (0:1)

Einzel:

J. Pietrasz (0:2); K. Rose (1:1); Th. Pietrasz (0:1); U. Pietrasz (1:0); F. Mueller (0:1); B. Böttcher (0:1)

 

An den letzten drei Spieltagen sollte der Klassenerhalt gesichert werden. Mit Roland Rauxel und dem TUS Barop geht es gegen zwei Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. Da Thomas Pietrasz erneut verletzt ausfällt, sind in diesen Spielen Punktgewinne unrealistisch. Das Heimspiel am 30.03. (17:00 Uhr) gegen den Tabellenletzten aus Wellinghofen ist dann „die Stunde der Wahrheit“. Ein Sieg ist Pflicht. Mit diesen beiden Punkten dürfte der Abstieg kein Thema mehr sein.

 

Für all diejenigen, die Tischtennis nur alle vier Jahre bei den olympischen Spielen verfolgen, nachfolgend eine kleine "Regelkunde".
Eine Mannschaft besteht aus sechs Aktiven die nach Spielstärke aufgestellt werden müssen. 1+2 spielen im oberen, 3+4 im mittleren und 5+6 im unteren Paarkreuz gegen die jeweiligen Paarkreuze der gegnerischen Mannschaft. Das macht pro Spieler 2 Einzel (Summe 12). Dazu kommen insgesamt 4 Doppelspiele. Mit drei Doppelspielen (den Spielen Doppel 1 gegen Doppel 2 / Doppel 2 gegen Doppel 1 / Doppel 3 gegen Doppel 3) startet ein Spiel. Wenn erforderlich spielt am Ende noch einmal Doppel 1 gegen Doppel 1. Das macht zusammen 16 Spiele, die Mannschaft die zuerst 9 Punkte erspielt hat, ist der Sieger. Ein 8:8 Unentschieden ist ebenfalls möglich.
Ein Spiel geht über drei Gewinnsätze, endet also bei 3:0 oder 3:1 oder 3:2. Ein Satz geht bis 11, es müssen aber 2 Punkte Differenz gewährleistet sein (z.B. 11:9). Ist das nicht der Fall, geht der Satz in die Verlängerung (bei wechselndem Aufschlag), bis die 2 Punkte erreicht sind (z.B. 12:10 oder 13:11. oder 14:12 usw. usw.). Der Aufschlag wird vor Beginn ausgelost und wechselt nach jeweils 2 Aufschlägen.

Alle Ergebnisse und der aktuelle Tabellenstand können auf der offiziellen Seite des WTTV eingesehen werden.
www.wttv.de  dann weiter: unter Bezirk Arnsberg => Kreise Arnsberg => Dortmund/Hamm => 1.Kreisklasse 1

 

Spielszenen:

 

01 P1120134

 

02 P1120100

 

03 P1120097

 

07 P1120059

 

09 P1120037

 

11 P1120010